Mit Kampfsimulatoren kann man Kämpfe gegen sog. Räuberlager so simulieren lassen, dass man bereits in der Vorbereitung mögliche Kampfausgänge erkennen kann. Diese sind auch die Grundlage bei der Erstellung von Taktiken (Karten).

Sehr weitgehend konfigurierbarer und vielseitiger Kampfoptimierer

Der offline Kampfoptimierer von AlphaOri (Steppenwald), Centurion, ist eine Windows Anwendung, die der Entwickler ständig verbessert. 

Centurion ist in seiner Anlage sehr interessant, allerdings auch etwas komplex. Das muss er offensichtlich als Optimierer auch sein, da er über die Funktionen der bereits vorliegenden Simulatoren weit hinausgeht. Wenn du bspw. einmal Fahradfahren oder Autofahren gelernt hast, darfst du dir auch zutrauen, einmal "Centurionfahren" zu beherrschen. ;-) Für die ersten Schritte kann es hilfreich sein, zunächst ausschließlich den darin enthaltenen Simulator zu verwenden. Dieser funktioniert bestens und inzwischen auch "sehr schön" geworden. Wenn du dich erst einmal damit vertraut gemacht hast, sind die Schritte zum "Centurionfahren" einfacher. Und dann ... kann es sein, dass du, ähnlich wie ich, von Centurion begeistert bist.

Da bearbeitet AlphaOri ein umfangreiches Projekt, das einen sehr flexiblen und leistungsfähigen Optmierer mit hoher Anpassungsfähigkeit an Spieler bereitstellt.

Die Historie und Informationen zur kommenden Version zeigt die Seite https://alphaorioniscenturion.wordpress.com/history/.

Rückmeldungen und Vorhaben seitens des Entwicklers sind auf https://alphaorioniscenturion.wordpress.com/kpandfi/ in englisch zu finden. Für eigene Rückmeldungen ist eine eMail-Adresse erforderlich. Wenn du in der Welt 4 (Steppenwald) spielst, kannst du auch ohne eMail im Spiel AlphaOri Rückmeldung/Fragen per Nachrichten zukommen lassen. 

Einige Eigenschaften des Centurion:

  • Man kann unter einigen vorgegebenen Optimierungszielen wählen, wie bspw. Erste Welle, Lock, Erfahrungspunkte möglichst effizient erreichen
  • Man kann Lager spezifisch die optimalen Generäle (abgestufte Liste) herausfinden lassen.
  • Man kann seine geskillten Generäle der bereits vollständig vorgegebenen Liste an Generälen hinzufügen und diese eigenen Generäle verwenden.
  • Man kann seine eigenen Wertvorstellungen zu den eigenen Kampfeinheiten quantifiziert festlegen.
  • Man kann eine ganze Liste an Aufträgen (per Batchdatei, Kenntnisse erforderlich) den Centurion bspw. über Nacht abarbeiten lassen.
  • Man kann Spielpläne erstellen, die im Kern Taktiken sind und auf Grund des Optimierens die Nutzung der eigenen (geskillten) Generäle unterstützen.

Die Formulierungen "Man kann ..." zeigen, dass Centurion sehr viele Möglichkeiten bietet, die ein Benutzer einsetzen kann, aber nicht muss. Mitunter erfordern solche Möglichkeiten eine vertiefte Einarbeitung in den Centurion, wozu AlphaOri eine ausgiebige Dokumentation erstellte und pflegt.


Per WWW-Browser für das Spiel nutzbare Kampfsimulatoren

  1. www.settlerscombatsimulator.com/de
    Dies ist wohl der beliebteste Online Simulator mit guten automatischen Optimierungsmöglichkeiten und einer sehr guten Usability.

  2. www.dsosim.de/sim.php
    Dieser Simulator ist relativ neu. Er bietet die Nutzung von Generaltalenten in einer ausgereiften Bedienungsoberfläche.
    Ihm fehlt allerdings eine automatische Optimierung der Angriffsbelegung.
    Mir gefällt die Website, weil ihr Fokus eindeutig auf das Spiel gerichtet ist und sie weder Tracker noch Werbung aufzwingt.

  3. www.settlersonlinemaps.com/fastsim.php
    Dieser Simulator bietet eine sehr umfassende Funktionalität.
    Er bietet die Nutzung von Generaltalenten und automatische Optimierung nach gewählten Kriterien.

    Allerdings muss man die vorhandenen Gegner nach der Auswahl des Abenteuers jeweils manuell eintragen.
    Hinweis: Für die Gegner auf der Erweiterung der Heimatinsel (Archipel) ist unter Abenteuer "Island Expansion" zu wählen

  4. tsosim.github.io
    Die eher spartanisch gehaltene Oberfläche bietet immerhin neben allen Abenteuern auch die Kampfsimulation für Expeditionen.
    Er ist der einzige Simulator aus dieser Liste, der dies kann.
    Leider sind Übersetzungen in die deutsche Sprache nur halbherzig vollzogen, weshalb man entweder des Englischen mächtig sein oder sich eine Übersetzungsliste zusammenstellen sollte. Auch muss man wie bei 3. die Gegner manuell eintragen.